Als erster Hersteller im Bereich Löttechnik bieten wir unseren Kunden unter dem Namen greenconnect eine komplette Produktpalette an, die ­den Aspekt der Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt stellt.

In der Vergangenheit zählten beim Einkauf von Zinn nur die beiden Kriterien Qualität und Preis. Aufgrund der starken Nachfrage nach Rohstoffen herrschen in den Abbaugebieten größtenteils menschenunwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen. Die Umwelt leidet stark unter dem unkontrollierten und teilweise illegalen Abbau der Rohstoffe. Bereits 2014 haben wir daher in Zusammenarbeit mit Fairlötet e.V. einen Lötdraht auf den Markt gebracht, der ohne Ausbeutung von Menschen und Umweltzerstörung in Schwellenländern produziert wird.

 

Nach dem großen Erfolg dieses Produktes gingen wir 2016 einen Schritt weiter und riefen das Projekt­ FAIRTIN ins Leben. Hierfür verwenden wir ausschließlich Zinn von Lieferanten, die erstens in besonderer Weise die Umwelt schonen, zweitens ihrer gesellschaftlichen­ Verantwortung für Mitarbeiter und Menschen vor Ort nachkommen und drittens transparent agieren – über das gesetzliche Mindestmaß hinaus – und zu fairem Handeln und Umgang miteinander stehen. Damit ­ermöglichen wir unseren Kunden, einen Schritt weiter in Richtung nachhaltiger und ökologischer Fertigung zu gehen.

Dass man sich in dieser nachhaltigen Ausrichtung bestätigt fühlen darf, zeigt sich an der Tatsache, dass inzwischen mehrere große, namenhafte Industrieunternehmen ausschließlich Produkte bei uns ­einkaufen, die das Label Fairtin tragen.

Um künftig ein umfassendes, nachhaltiges Produktportfolio anbieten zu können, sind bei uns mehrere Produkte in ­Planung, die auf der Productronica 2019 in München, der ­internationalen Leitmesse der Elektronikentwicklung, erstmalig vorgestellt werden.

Hierzu gehört ein Flussmittel, bei dem der bisherige Hauptbestandteil Isopropanol (IPA) gegen Bio-Ethanol ausgetauscht wird. Bio-Ethanol besteht aus nachwachsenden Rohstoffen wie z.B. Stroh und kann über einen Fermentationsprozess komplett ohne fossile Brennstoffe hergestellt werden, wodurch sich eine deutlich bessere CO₂-Bilanz ergibt. Umfangreiche Tests haben bewiesen, dass ein 1:1-Austausch ohne Änderung der Prozessparameter möglich ist.

Auch bei den Lotpasten von Stannol werden ab sofort nach­haltige Aspekte in den Vordergrund gestellt. Eine Lotpaste besteht zu 90% aus Lotmetallpulver, das zu einem großen Teil aus Zinn hergestellt wird. Als Ergebnis der Zusammenarbeit mit einem Lotpulverlieferanten kann Stannol ab November 2019 also auch eine ­Lotpaste anbieten, die das Label Fairtin trägt.


Die neue Produktpalette greenconnect wird dann zunächst aus den folgenden vier Bereichen bestehen:

• Lötdrähte (z.B. Kristall 600 und 611 Fairtin)
• Lotpasten (wobei das darin enthaltene Metallpulver wiederum zu 90 % aus Fairtin besteht)
• Flussmittel (zu mindestens 97 % aus nachwachsenden Roh­stoffen)
• Lotbarren (Fairtin)

Der hohe Qualitätsanspruch an die eigenen Produkte­ stellt sicher, dass sich alle Materialien ohne aufwändige Neuqualifizierung im jeweiligen Herstellungsprozess einsetzen lassen, was unseren Kunden ermöglicht, transparent Auskunft über das eingesetzte­ Lotmaterial geben zu können.

Als Nachweis für den Einsatz unserer nachhaltigen Produkte erhalten Sie ein personalisiertes, chargenbezogenes Zertifikat.

„Mit unserer neuen Produktpalette wollen wir die Entwicklung im Sinne der Nachhaltigkeit vorantreiben. Auch beim Thema Mikroplastik haben wir uns gefragt: Was können wir als Unter­nehmen Stannol tun? Die Antwort wurde inzwischen gefunden: Mittelfristig ist vorgesehen, für Lötdrähte nur noch Spulen aus 100 % Recycling-Kunststoff zu verwenden.“  (Marco Dörr, Geschäftsführer der Stannol GmbH & Co. KG)

Kristall 611 FAIR ist ein halogenaktivierter Flussmittel-Lötdraht, der das Prozessfenster an vielen Stellen öffnet. Stark reduziertes­ Flussmittel-Spitting in Kombination mit einem guten Benetzungsverhalten auf schlecht lötbaren Oberflächen sind die Highlights dieses neuen Produkts.

Produktvorteile

  • aus fairem Zinn hergestellt
  • Sehr flussarmes Spritzen
  • Hinterlässt nur leicht gefärbte Rückstände
  • Schnelles Löten
  • No-Clean-Rückstände
  • Chemisch modifiziertes Harz, das die Gesundheitsrisiken bei der Verwendung von Flussmitteln auf Kolophoniumbasis reduziert.
  • Milder Geruch


Anwendungsbereiche
Entwickelt für manuelle Nacharbeit sowie für auto­ma­tisierte Lötgeräte, ermöglicht dieses Produkt, die unterschiedlichen Produktionsbedürfnisse in einer modernen Elektronikfertigung zu decken. Das Flussmittel erfüllt die Anforderungen nach den Normen J-STD-004B und wird als REM1-Flussmittel eingestuft.

Die Lotpaste SP2200 FAIR ist für die hochvolumige, bleifreie SMD-Elektronikfertigung entwickelt worden. Sie enthält ein hochaktives L0 No-Clean Flussmittel. Mit einer speziellen Formel für ausgezeichnete Benetzung erfüllt sie die Anforderungen an die Benetzung auf den Oberflächen, die heute in jeder Serien­fertigung zu finden sind. Die geringen Mengen an Rückständen nach dem Reflow sind hell, transparent, elektrisch sicher und müssen nicht entfernt werden.

Produktvorteile

  • Das Lotpulver wird aus unserer Fairtin Serie gewonnen (www.fairtin.de)
  • Das faire Zinn dürfen ausschließlich Produzenten liefern, die sich besonders nachhaltig engagieren
  • Sehr gutes Andrucken nach langer Druckerstillstandszeit
  • Reflow unter Luft oder Stickstoff möglich
  • Hohe Offenzeit der bedruckten Leiterplatte

Anwendungsbereiche
Pastendruck: Die Lotpaste SP2200 fair wurde für den Schablo­nen­druck entwickelt. Mit der TSC405, TSC305 und TSC0307 Legierung als Lotpulver in den Klassen 3 (25-45µm) und 4 (20-38µm) ist die Lotpaste SP2200 in allen gängigen offenen und geschlossenen Drucksystemen einsetzbar.

Das halogenfrei aktivierte No-Clean Flussmittel EF350 BIO garantiert eine hervorragende Benetzungsfähigkeit auf unterschiedlichen Oberflächen (z.B. OSP, Ni/Au, HAL, chem. Sn und chem. Ag) sowohl mit bleifreien als auch mit bleihaltigen Lötlegierungen. Durch den Einsatz erneuerbarer Rohstoffe wird eine bessere Ökobilanz bei gleichbleibend hoher Qualität erzielt.

Produktvorteile

  • 70 % CO2 Ersparnis pro Liter (im Vergleich zu konventionellen Flussmitteln)
  • Universell einsetzbar
  • Hoher Feststoffanteil – schnelle Benetzung
  • No-Clean
  • Elektrisch sichere Rückstände
  • Hervorragende Benetzungseigenschaften


Anwendungsbereiche
Das EF350 BIO ist ein Flussmittel mit einem ausgesprochen großen Arbeitsbereich und kann universell genutzt werden. Es kann sowohl im Bereich des Wellenlötens, als auch durch seine sehr gute Aktivität beim Selektivlöten eingesetzt werden.­ Das EF350 BIO ist für die Verwendung in Sprühfluxern gut geeignet, die Nutzung des Produktes in Schaumfluxern ist ebenfalls möglich.

Für FAIRTIN Legierungen kommt nur Zinn von Herstellern zum Einsatz, die bei der Erzförderung und Weiterverarbeitung ­den Schutz der Umwelt besonders beachten, nationale und internationale Rechte einhalten und ihrer sozialen Verantwortung nachkommen.

Produktvorteile

  • das verwendete Zinn entspricht internationalen gültigen Normen und Qualitätsstandards, somit muss bei der Umstellung auf Fairtin keine Neuqualifizierung des Produktes erfolgen
  • Sie erhalten ein Zertifkat als Nachweis für Ihr Engagement und den Einsatz unserer Fairtin Produkte


Anwendungsbereiche
Beim Umstellen von bleifreien Normlegierungen auf Fairtin Legierungen bleiben alle vorhandenen Einstellungen gleich!

Sie haben noch FRAGEN?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu unseren neuen fairen Produkten.

TELEFON: +49 02051-3120-0