Stannol hat sich freiwillig dazu verpflichtet, die Lötzinnabfälle seiner Kunden zurückzunehmen. Damit sind Sie auf der sicheren Seite, wenn es um die rechtskonforme, umweltgerechte Entsorgung Ihrer Lötzinnabfälle geht.

Jeder Produktionsbetrieb, der Lote verarbeitet, ist gesetzlich dazu verpflichtet, die anfallenden Abfallprodukte umweltgerecht zu entsorgen. Dies gilt sowohl für bleihaltige als auch für bleifreie Lote.

Der Gesetzgeber hat dazu folgende Auflagen festgelegt:

  • Die Abfälle müssen bei der zuständigen Behörde angezeigt werden.
  • Der Produktionsbetrieb ist dazu verpflichtet, ein Nachweisbuch über die Beseitigung der Abfälle anzulegen.
  • Die Entsorgungsunterlagen sind bei der zuständigen Behörde vorzulegen.
  • Für jeden Transport der oben genannten Abfallprodukte muss eine Transportgenehmigung eingeholt werden.
     

Stannol nimmt Ihnen die oben genannten Aufgaben ab. Wir kümmern uns um die komplette Logistik: vom Transport der Abfallprodukte über die Abwicklung mit den Behörden bis hin zur fachgerechten Entsorgung. Gerne stellen wir Ihnen auch kostenlos entsprechende Transportbehälter zur Verfügung.

Neben der Entsorgung bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, Ihre Lötzinnabfälle nach eigenen Spezifikationen umzuarbeiten – ganz im Rahmen einer ressourcenschonenden und umweltverträglichen Wertschöpfungskette.

  • Ablauf Entsorgung
    Wir entsorgen Ihre Abfallprodukte und stellen einen Übernahmeschein aus. Nach der Analyse in unserem Labor und dem Einschmelzen erhalten Sie über unsere Altmetallabrechnung die finanzielle Vergütung gemäß den Tagespreisen der Londoner Metallbörse.
     
  • Ablauf Umarbeitung
    Wir arbeiten Ihre Lötzinnabfälle in kundenspezifische Legierungen um (unter Berechnung der Umarbeitungskosten und unter Abzug des Schmelzverlustes).

Diese Formen der Rücknahme gelten natürlich auch, falls Sie eine Maschine stilllegen, Altlagerbestände abbauen oder vorhandene Lotbäder austauschen möchten.
 

Bitte beachten Sie:
Sowohl bei der Entsorgung als auch bei der Umarbeitung ist immer mit Schmelzverlusten zu rechnen. Deren Höhe ist von vielen Faktoren abhängig und kann vorab nicht pauschal bestimmt werden.
 

Wenn Sie noch Fragen rund um das Thema Rücknahme von Lötzinnabfällen haben oder einen individuellen Lösungsvorschlag wünschen, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.